Menu1
Reutlinger Therapie- & Analysezentrum
RTA-Logo

Wärme- und Kältetherapie

(Dieser Text ist identisch mit dem Text der Seite Wärme-/Kältetherapie unserer Massageabteilung)

Naturmoor
Das von uns verwendete Naturmoor ist ein reines Naturprodukt. Naturmoorpackungen in aufsteigender Form werden lauwarm aufgelegt und erhitzen sich langsam. Somit fällt der Hitzeschock wie beim Fango weg.
Naturmoor wird in Moorgebieten beispielsweise im Allgäu gestochen. Wir verwenden eine der häufigsten Anwendungsformen, die einmal verwendbare Naturmoorkompresse. Hierbei handelt es sich um fest gepresstes Naturmoor, welches mit einer durchlässigen Vliesschicht überzogen ist und ebenfalls direkt auf den Körper aufgetragen wird.
Naturmoor kann über die rein thermische Wirkung auch Wirkungen aus den restlichen Pflanzenbestandteilen erzielen, die darin enthalten sind. Es wird daher beispielsweise auch bei "rheumatischen Erkrankungen" eingesetzt.

Heiße Rolle
Die "heiße Rolle" eignet sich bei Kopfschmerzen, Muskelverspannungen und - Verhärtungen, Muskelansatzreizungen, Hämatomen und bei trockenem Husten im Rahmen der Atemtherapie.
Für die heiße Rolle falten wir ein Handtuch der Länge nach und rollen es zu einem Zylinder auf, der nun mit heißem Wasser befüllt wird. Mit dieser Handtuch-Rolle betupfen wir die schmerzenden und verspannten Körperpartien. Kühlt die äußere Stoffschicht ab, so wird der Zylinder nach innen abrollen und bleibt so ständig heiß. Die "heiße Rolle" entspannt die Muskulatur, fördert die Durchblutung, lindert den Schmerz und löst außerdem den Schleim.

Heißlufttherapie (Rotlicht-Bestrahlungen)
fördern die Durchblutung, lindert Schmerzen und mindert Muskelverspannungen.

Kälteanwendung
Die Kälteanwendung dient als unterstützende und vorbereitende Maßnahme für die krankengymnastische Behandlung. Eis wird eingesetzt in Form von Eisabreibung, Eistauchbad, Eispacks u. a.
Die Wirkungen der Kälteanwendungen werden eingesetzt u.a. zur Schmerzlinderung bei akut entzündlichen Gelenken oder bei frischen Verletzungen (Sportphysiotherapie), zur Entzündungshemmung sowie zur Erhöhung der Muskelspannung bei schlaffen Lähmungen.
Weitere Anwendungsgebiete sind die Durchblutungsförderung, Muskelspannungsregulation (tonussenkend oder -aufbauend) und Schmerzlinderung.