Menu1
Reutlinger Therapie- & Analysezentrum
RTA-Logo

Manuelle Lymphdrainage

wird eingesetzt bei folgenden Erkrankungen:
kreisrot bei Lympödemen unterschiedlicher Ursache
kreisrot Morbus Sudek
kreisrot Sklerodermie
kreisrot nach Entfernung der Lymphknoten


Testbild1 Die manuellen Lyphdrainage (MLD) ist eine Variante der klassischen Massage.
Sie dient jedoch nicht zur Lockerung und Entspannung der Muskulatur, sondern wirkt sich vorwiegend auf die Haut und Unterhaut aus. Durch den Einsatz rhythmisch-kreisender Grifftechniken wird mit leichtem Druck Flüssigkeit aus dem geschwollenen Gewebe in die Lymphbahnen verschoben.

Bei schweren Erkrankungen der Lymphgefäße wird die manuelle Lymphdrainage durch das Anlegen von Kompressionsverbänden unterstützt.